RTR - RacingTeam-Rosenthaler
MX / Supermoto / MiniBike / Rundstrecke / Moto3

FIM JuniorGP™ World Championship / Valencia (Spanien), 22. Mai 2022


Schwierige Rennen für Jakob Rosenthaler in Valencia


Nach Rang 20 im ersten Rennen stürzte Jakob Rosenthaler am Sonntag im zweiten Lauf von Valencia. Der 16-jährige Linzer blieb zum Glück von großen Verletzungen verschont. Ein Start am nächsten Wochenende im Red Bull MotoGP Rookies Cup von Mugello (ITA) scheint möglich.


Nach dem Saisonstart Anfang dieses Monats in Estoril (Portugal) wurde die FIM JuniorGP World Championship am vergangenen Wochenende in Valencia fortgesetzt. Österreichs Motorrad-Nachwuchshoffnung Jakob Rosenthaler bestreitet in diesem Jahr erstmals die ganze Saison in der Moto3 Junioren Weltmeisterschaft und fährt für das im deutschen Memmingen beheimatete LIQUI MOLY Intact GP Junior Team. In Valencia hatte der 16-Jährige ein besonders schwieriges Rennwochenende zu bewältigen: „In der Qualifikation konnte ich solide Zeiten fahren, wir zogen auch zum Schluss nochmals neue Reifen auf. Im ersten Zeit-Training landete ich auf Rang 28, eine Verbesserung im zweiten Qualifying war nicht mehr möglich, da diese Session am Nachmittag bei Asphalttemperaturen mit bis zu 60 Grad stattfand und man da weniger Grip hat“, sagt Jakob Rosenthaler.


Im ersten Rennen kam der LIQUI MOLY Intact GP Junior Team-Pilot sehr gut vom Start weg, konnte aber davon nicht profitieren: „Ich hatte dann keine optimale Runde, es sind beinharte Fights und wenn du einmal zu weit außen bist, dann verlierst du sofort einige Plätze“. Der Oberösterreicher konnte wieder aufholen und auch die Lücke schließen, musste jedoch am Ende mit Rang 20 zufrieden sein. Im zweiten Rennen kam der KTM-Pilot wieder gut weg, konnte auch eine ideale Startrunde hinlegen, ging aber zu viel Risiko ein: „Ich war am Limit und konnte dann den Sturz nicht mehr verhindern.“


Die gute Nachricht ist, dass sich Jakob Rosenthaler bei diesem Sturz im zweiten Rennen nur leicht verletzte, und ein Start am kommenden Wochenende in Mugello (ITA) beim Red Bull MotoGP Rookies Cup sollte aus heutiger Sicht möglich sein. Die nächsten Tage wird der 16-jährige Linzer nützen um sich rasch zu erholen, um dann an diesem Wochenende in Mugello (ITA) wieder mit vollen Kräften in den Rennen zum Red Bull MotoGP Rookies Cup 2022 angreifen zu können.


Anrufen
Email