RTR - RacingTeam-Rosenthaler
MX / Supermoto / MiniBike / Rundstrecke / Moto3

FIM JuniorGP™ World Championship / Estoril (Portugal), 8. Mai 2022

Jakob Rosenthaler schaffte beim Saisonauftakt in der Moto3 Junioren WM den Sprung unter die Top 20

Österreichs einziger Starter Jakob Rosenthaler konnte ein solides Rennen zeigen und schaffte den Sprung unter die Top 20. Nun kommt der 15-Jähige für ein paar Tage zurück nach Linz, bevor am 22. Mai das nächste Rennen in Valencia (Spanien) über die Bühne geht.


„Am Anfang hatten wir einen guten Speed, dann kamen viele Zweikämpfe dazu, und wir wurden dadurch vom Tempo her langsamer“, berichtet Jakob Rosenthaler von seinem Rennen in der Moto3 Junioren Weltmeisterschaft in Estoril am 8. Mai 2022. Der 15-jährige Linzer startete am vergangenen Sonntag in sein insgesamt drittes Moto3-Junioren-Rennen und konnte mit Rang 20 finishen: „Wir sind zwar außerhalb der Punkteränge gelandet, dennoch wissen wir das nur eine Kleinigkeit fehlt, um in die Top 15 zu kommen. Auch der Speed ist da, das stimmt uns für die nächsten Rennen sehr zuversichtlich“, so der KTM Pilot, der dieses Jahr für das in Memmingen beheimatete Liqui Moly Intact GP Junior Team startet.


Nach diesem langen Wochenende in Portugal kommt Jakob nun für ein Tage in die Heimat nach Linz: „Wir waren fast 5 Wochen in Spanien und Portugal, jetzt freue ich mich wieder auf mein zu Hause“, lächelt der Linzer, der sich schon wieder auf die nächsten Rennen vorbereitet: „Am 22. Mai haben wir das nächste JuniorGP-Rennen in Valencia (Spanien) und eine Woche danach geht es zum Red Bull MotoGP Rookies Cup nach Mugello (Italien)“, blickt der junge Oberösterreicher zu den nächsten Rennterminen.


Die ersten Rennen haben in jedem Fall gezeigt, dass die Richtung stimmt und genau darauf kann Jakob Rosenthaler nun bauen, mit dem Ziel sich von Rennen zu Rennen weiter zu steigern

Anrufen
Email