RTR - RacingTeam-Rosenthaler
MX / Supermoto / MiniBike / Rundstrecke / Moto3

Red Bull MotoGP™ Rookies Cup / Sachsenring (Deutschland) 19. Juni 202

Knapp an den Punkten dran am Sachsenring

Jakob Rosenthaler zeigt bei der vierten Station des Red Bull MotoGP™ Rookies Cup in Deutschland einen guten Speed. In beiden Rennen landete der 16-jährige Linzer als 16. bzw. 17. knapp ausserhalb der Punkteränge.

Der Sachsenring ist eine der traditionsreichsten Rennstrecken in Deutschland. Eine Runde misst nur 3,6 km und ist mit 13 Kurven ausgestattet. Das kurvenreiche Layout sorgte einmal mehr für spannende Rennen im Red Bull MotoGP™ Rookies Cup.

Jakob Rosenthaler, Österreichs einziger Starter in dieser internationalen Nachwuchs-Rennserie, konnte vom Speed her mit jeder Session zulegen:„Im ersten freien Training konnte ich mich schon gegenüber letztem Jahr steigern, im zweiten freien Training war ich mit nur 0,8 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit sogar unter den Top 12.“

Qualifying: Startplatz 21

„Es war am ganzen Wochenende sehr heiss. Doch die Hitze konnte mir nichts anhaben. Nach den ersten freien Trainings war ich voll motiviert. Im Qualifying am späten Freitagnachmittag konnte ich dann auf Platz 21 fahren und ging mit einem guten Gefühl ins erste Rennen.“

Die Rennen

„Im ersten Lauf hatte ich anfangs Mühe und versuchte optimal reinzukommen. Ich konnte dann aber aufholen und kam noch bis auf Platz 16 nach vorne.“ Damit verpasste Rosenthaler knapp die Punkteränge. Im zweiten Rennen am Sonntag wollte er es noch besser machen und nützte bis zur letzten Kurve jede Möglichkeit, um Positionen aufzuholen: „Ich habe von Anfang bis zum Ende gekämpft und konnte dabei auch zulegen, ich fuhr meine persönlich besten Zeiten des Wochenendes. Aber die Konkurrenz ist sehr ausgeglichen und hartumkämpft. Am Ende sah ich als 17. die Zielflagge.“

Das Talent aus Oberösterreich kann vom Sachsenring-Wochenende sehr viel mitnehmen und er wird sich nun in Ruhe auf die nächsten Rennen dieser Serie am Red Bull Ring in der Steiermark vorbereiten:„Am 20. und 21. August sind meine Heimrennen in Spielberg, das ist sicherlich das wichtigste Wochenende für mich im Jahr. Die Motivation für diesen Event ist jetzt schon riesengross.“

Zuvor wird Rosenthaler bei den nächsten Rennen der FIM Junior-GP™ Weltmeisterschaft am Sonntag, 3. Juli, auf der spanischen Rennstrecke von Jerez de la Frontera wieder angreifen.

Fotoquelle: Torsten Horn

Anrufen
Email